Marokkanische Minze winterhart? [Bitte kommentieren]


Wisst Ihr zufällig ob die Marokkanische Minze winterhart ist? Ich hab die MInze tatsächlich aus Marokko importiert und eine im Topf geplanzte Minze-Pflanze im Garten stehen lassen, die Minze war total vereist – sogar grün und nach dem abtauen immer noch grün – daher frag ich mich nun, ob hier zufällig jemand weiß, ob die Marokkanische Minze winterhart ist.

Falls ja würde das ja bedeuten, dass man die Marokkanische Minze ohne Probleme im Garten einpflanzen und dort in ruhe wachsen lassen kann, dass wäre ja genial und würde bedeuten, dass man sich auch in Deutschland/ Europa ohne weiteres Marokkanischen Tee kochen kann, bisher musste ich die Marokkanische Minze immer sehr aufwendig aus NRW wie z.B. Düsseldort oder etwa aus Amsterdam importieren und einfrieren.

Nach Angaben von Gartenheinz soll dies der Fall sein:

„Wer frische Nanaminz Pflanzen selbst ernten möchte, kann sie im Garten oder Kübeln einpflanzen. Der eigene Anbau ist nicht bloß für Teeliebhaber reizvoll, denn das frisch geerntete Kraut ist sehr aromaintensiv und gibt Speisen ihre ganz besondere Note.  Die Aufzucht eignet sich auch für unerfahrene Gärtner, denn die Pflege von marokkanischen Minze Pflanzen ist relativ leicht.“

Den Artikel von Gartenheinz kann ich sehr empfehlen, er enthält mehrere gute Tipps um die Marokkanische Minze richtig zu pflegen.

Desweiteren schreibt er zur Überwinterung:

„Überwinterung: Marokkanische Minze ist winterhart. Überwintern kann sie im Freien, allerdings sollte der Boden mit Mulch o.ä. vor Frost geschützt werden. Ansonsten könnten strenge Winter Frostschäden verursachen. Bei Minusgraden sind Topfpflanzen dagegen auf der Terrasse schlecht aufgehoben. Wächst sie in Töpfen auf, ist marokkanische Minze im Winter drinnen besser gelagert. Alleine schon weil ihre Wurzeln im Topf kaum Frostschutz haben. Ideal zum Überwintern sind taghelle Unterkünfte (z.B. Dachkammer mit Fenster) mit Temperaturen von etwa 8-10° Celsius.“

Ausgangsfrage: Ist die Marokkanische Minze winterhart, kann man sie ohne weiteres im Winter draußen auspflanzen?

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , , ,

2 Kommentare zu “Marokkanische Minze winterhart? [Bitte kommentieren]

  1. Minze Januar 17, 2013 um 8:39 pm Reply

    Ich habe 2011 im Herbst die Marokkanische Minze komplett abgeschnitten und den Topf an der Hauswand stehen lassen. Trotz der niedrigen Temperaturen in jenem Winter, trieb die Minze im Frühjahr wieder aus. Im letzten Herbst habe ich sie wieder abgeschnitten, aber ins Kräuterbeet eingepflanzt. Ich habe die Vermutung, dass sie deswegen im Topf überlebte, weil dieser recht groß war und den Pfeilwurzeln die nötige Tiefe und Schutz bot.
    Mehrere meiner Bekannten haben die Erfahrung gemacht, dass die Minze den Winter überlebt, auch wenn man sie direkt aus Marokko mitgebracht und nicht hier gekauft hat.
    Alle Arten von Minzen neigen dazu gegen Ende des Sommers braune Flecken zu bekommen. Dann empfiehlt sich das komplette Abschneiden besonders.

  2. marokkanischeminze März 19, 2013 um 12:57 am Reply

    Hey, danke für dein Kommentar. Gut zu wissen. Hab mich letztens auch mit einem Marokkaner aus Berlin unterhalten und der meinte, dass man vermutlich auch die gleiche Erde/ Sonne wie in Marokko benötigt um einen identischen Geschmack zu erzielen. Hier hab ich das noch mal für alle anderen gepostet: https://marokkanischeminze.wordpress.com/2013/03/19/so-pflanzt-ihr-die-marokkanische-minze-richtig-aus-anleitung-von-minze/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: