Marokkanische Minze aus Marokko mitbringen


Wer Marokkanische Minze aus Marokko mit nach Deutschland nehmen möchte und sich idealerweise in Marrakesch aufhält, der sollte auf dem Souk nach einschlägigen Minzhändlern ausschau halten. Diese verkaufen neben frischer Minze auch getrocknete Minze fertig abgepackt in auffälligen grünen Plastiktüten.

Hier ein Bild der handelsüblichen Verpackungen der getrockneten Marokkanischen Minze aus Marrakesch für den Import ins Heimatland:

Marokkanische Minze getrocknet Marrakesch

Anschließend erfragt ihr die entsprechende Sorte die ihr erwerben möchtet. Zum Beispiel Sauvage, Marrakesch oder Poivreé – oder was gerade vorhanden ist. Anschließend solltet ihr die Qualität überprüfen, sodass ihr keine Minze einkauft, deren ursprüngliche Qualität fraglich war.

Mit den Händlern direkt am dem Busbahnhof am Place Djemaa el Efa hatte ich nicht so gute Erfahrung gemacht und war von der Qualität der getrockneten Minze bisher nicht überzeugt, aber dass überprüft ihr am besten selbst.

Empfehlen kann ich einen Anbieter im Souk, dazu muss man den großen Platz überqueren und sich rechts halten. Geht man dann links neben den Restaurants in den großen Markt in einem Seitenweg rein, trifft man dort beispielsweise direkt auf mehrere Händler, von denen mindestens einer neben frischer auch getrockneter Marokkanischer Minze anbieten sollte.

In machen fällen arbeiten die Händler auf Bestellung und manchmal haben sie nur noch Reste zu vergeben, zum Beispiel Marokkanische Minze Minze vermischt mit Salbei und anderen Kräutern, dieser Tee schmeckt dann anders.

Unterschiedliche Intensivität und Geschmacksrichtungen

Generell ist Marokkanischer Minztee aus getrockneter Marokkanischer Minze erst mal von der Sorte der getrockneten Minze unterschiedlich im Geschmack und der Wirkung. Und der Tee aus frischer und getrockneter Minze ist ebenfalls unterschiedlich. Meiner Meinung nach ist Tee aus getrockneter Minze tendenziell bitterer.

Der minzartige Geschmack hängt hier aber auch starkt von der Intensivität und Dauer der Einstrahlung  ab, als auch von anderen Faktoren wie die Erde. So soll Marokkanische Minze aus Marokko und gerade aus dem Süden besser sein, als in weniger sonnenreichen Gebieten. Andere Konsumenten bevorzugen wiederum die Minze aus dem Landesinneren zum Beispiel um Beni Mellal oder Meknes herum. Andere wiederum ganz au dem Süden wie Sidi Infi oder Tiznit. Andere bevorzugen die Minze aus Agadir.

Frische Minze mitbringen oder sogar vor Ort einpflanzen

Wer die Pflanzen hierzulande anpflanzen möchte, muss bei dem Kauf auf Pflanzen mit Wurzel achten oder etwas aufwendiger, direkt die Setzlinge erwerben. Diese sind aufwändiger zu besorgen und meiner Erfahrung nach auch deutlich teurer.

Frische Minze mitbringen

Wer frische Minze mitbringen möchte, kann die sich natürlich auch so in einer Plastiktüte mit ins Flugzeug nehmen (worauf das Flugzeug leicht nach Minze riecht, was aber vermutlich niemanden groß stören wird) oder nimmt diese mit ins Aufgabegepäck. Im Aufgabegepäck wird diese zusammengedrückt und Wasser kann austreten, andere Gegenstände wie Kleidungsstücke werden anschließend nach Minze riechen.

Lagerung am Ankunftsort

In Europa angekommen, muss die Minze dann in den Kühlschrank getan werden. Wahlweise in leicht angefeuchtete Handtücher eingewickelt. Im Kühlschrank hält sie sich vielleicht 7 bis maximal 10 Tage. Mit der Zeit verliert sie an Intensität und Geschmack und wird mit der Zeit immer bitterer, wenn man sie zu Tee verarbeiten möchte.

Andere wiederum schneiden sie klein, um diese dann in der Tiefkühltruhe einzufrieren. Einmal aufgetaut, muss sie aufgebraucht werden.

Getrocknete Minze korrekt lagern

Marokkanische Händler, bei denen ich die in grünen Plastiktüten abgefüllte Minze erworben hatte, haben mir empfohlen, diese nach der Ankunft in ein Gefäß umzufüllen, da viele diese in der Plastiktüte lassen würden, wodurch sie an Geschmack und Intensität verlieren sollen. Anschließend kann sie meiner Erfahrung nach auch ein oder mehrere Jahre gelagert werden. Sie verliert möglicherweise langsam an Geschmack und Intensität, sodass man möglicherweise pro Kanne mehr getrocknete Minze benötigt. Bis her hab ich sie maximal 6 Monate gelagert und denke, dass man sie problemlos 6 Monate aufbewahren kann. Eine isolierte Lagerung in einem Glas mit Schraubverschluss, konserviert vermutlich den Geschmack besser im Vergleich zur Lagerung in der Plastiktüte.

Tee mit getrockneter Minze

Für den Tee mit getrockneter Minze benötigt man meiner Meinung nach mehr Minze als wenn man direkt frische Minze verwenden würde, wobei durch den Trocknungsprozess natürlich das Nettogewicht um ein vielfaches reduziert wird. Die Minze kann dann abhängig von der Jahreszeit, Ursprungsort und Sorte intensiver sein, braucht aber meiner Einschätzung nach aber mehr Zucker und schmeckt tendenziell bitterer als frische Minze. In jedem Fall würde ich frische Minze bevorzugen und die getrocknete Minze ist für mich nur ein Ersatz auf Reisen oder im Heimatland, um nicht komplett auf den Geschmack und damit verbundene Vorzüge verzichten zu müssen. Wer die Marokkanische Minze aus den sonnigen Gebieten Marokkos kennt, weiß natürlich wovon ich rede.

Getrocknete Marokkanische Minze als Fertigprodukt erwerben

Empfehlenswert ist ansonsten auch der Tee mit Teebeutel, jedoch meiner Meinung nach nur von wenigen Anbietern, die ich bisher testen konnte. Aufgrund der damit verbundenen Kosten, konnte ich nur ein kleinen Teil aller Tees die mit der Marokkanischen Minze werben persönlich auf Intensivität, Geschmack und Wirkung testen. Fest steht, dass hier nur wenige Anbieter wie etwa der marokkanische Qualitäts- und Traditionsanbieter Sultan. Sultan ist unter den Marokkanern äußerst beliebt, oft wird meines Wissens nach beispielsweise die Sorte Grain Ambar verwendet. Aus Kostengründen wird jedoch oft auch auf günstigere Anbieter wie Violin oder Special zurückgegriffen. Eine andere hochwertige und beliebte Teemarke ist La Caravane (oder einfach nur kurz Caravane).

Ein Spezialfall ist die Sorte Sultan – Thé vert à la menthe et sauge (Hospalité du Marrakech) in der Marokkanische Minze schon vom Werk eingefügt wurde.

Kosten

Eine Packung getrocknete Minze in den üblichen grünen Plastiktüten sollte nicht mehr als 5- 10 DHS pro Packung, also nicht viel mehr als ca. 0,5- 1 EUR kosten. Eine Packung reicht für ca. 2- 3 Kannen marokkanischen Minztee, je nach Intensivität und Geschmack.

Bei manchen reicht eine Packung sicherlich auch für zwischen 5- 10 Kannen, jedoch verliert der Tee meiner Meinung mit der Zeit nach und nach leicht an Geschmack und Intensivität, sodass später mehr Minze benötigt wird. Bei täglichem Konsum sollte somit ein Reisekoffer mit getrockneter Minze für 6- 12 Monate ausreichen, bei geringen Konsum sicherlich für 12- 24 Monate, je nach persönlichem Geschmack und Konsumverhalten. Bei hohem Tee Konsum, sollte man also schon mindestens 8- 10 Packungen einplanen.

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: