Archiv der Kategorie: Tee

Sheba (شيبة), Wermut, Absinth, Eisenkraut


Sheba/ Wermut/ Absinth

Sheba (شيبة), Wermut, Absinth, Eisenkraut – hier über sechs Monate ins Wasser gestellt.

Da sich manche meiner Besucher gefragt haben, was dieser andere Tee ist, den man in Marokko trinkt. Hier ein einfacher Beitrag zum Thema Sheba (شيبة) der Pflanze Artemisia absinthium (auf englisch wormwood). Die Pflanze trägt mehrere Namen, im Deutschen ist der gängigste Name für die Pflanze sicherlich Wermutkraut und deren Produkte (insbesondere hochprozentiger Natur, Stichwort Grünefee, Pernod) näher bekannt als Absinth oder Absinthkraut. Andere Namen sind Bitterer Beifuss oder Eisenkraut.

In dem Wermutskraut findet man tatsächlich auch die Substanz Absinthin mit 0,2 bis 0,28 % als Hauptkomponente vor, dieses ist aber nicht weiter wichtig. Wichtiger ist das psychoaktive Nervengift Thujon, welches in geringen Mengen auch im Wermutkraut/ Absinth aber auch in der vorzufinden ist.

Wieso trinkt man Sheba hauptsächlich in den kälteren Wintermonaten?

Kulturell interessant ist, dass man den Sheba Tee hauptsächlich in den Wintermonaten konsumiert. So wird dieser bis März, April konsumiert und dann wieder ab September, Oktober. Im Winter wird am wenigsten Marokkanische Minze und dafür mehr Sheba konsumiert, im Sommer ist es andersherum. Generell trinkt man Sheba auch eher abends, da es eine sedative/ entspannende bis leicht euphorisierende Wirkung hat.

Ich vermute dass geht einerseits auf die antidepressive Wirkung gegenüber den dunkleren Wintermonate zurück, aber auch darauf, dass die eigentliche marokkanische Minze in den Wintermonaten die nötige intensive Sonneneinstrahlung fehlt, wodurch ihre typische Wirkung schwächer ausfällt.

Der Geschmack und damit die positive Wirkung der marokkanische Minze ist neben der Bodenbeschaffenheit insbesondere auch stark von der Intensivität der Sonneneinstrahlung abhängig. Im Hochsommer erzielt man mit der aus Marokko importierten Marokkanischen Minze einen ähnliches bis identisches Aroma, wenn diese einer hohen und intensiven Sonneneinstrahlung ausgesetzt wurde.

Dies betrifft insbesondere in den Städten im Norden und in der Mitte wie Casablanca. Ich vermute daher, dass der marokkanische Minze Konsum im Vergleich zu Sheba im Winter gerade im Süden Marokkos weniger ist als in vergleichsweise Casablanca im Winter oder Herbst.

 

Zum Titelbild: Hier sieht man das Sheba, nachdem es für sechs Monate in ein Glas Wasser gestellt wurde. Es ist dafür relativ gut erhalten, jedoch darf man es nicht komplett austrocknen lassen. Das Wermutkraut hat keine Wurzeln ausgebildet, Stecklingsvermehrung ist prinzipiell möglich, aber wesentlich schwieriger als bei der Marokkanischen Minze.

sheba getrocknet _ small

Getrocknetes Sheba aus Marokko.

Hier sieht man getrocknete Sheba. Dieses kann sehr einfach zu Tee verarbeitet werden. Jedoch sollte man frisches Sheba bevorzugen, weil die getrocknete Form relativ bitter ist und damit mit der Zugabe von reichlich Zucker ausgeglichen werden muss. Außerdem sollte man von der getrockneten Substanz nicht zu viel verwenden und dieses nicht zu lange ziehen. Nimmt man zu viel oder zieht dies zu lange, wird der Tee schnell ungenießbar bitter.

Das müssten drei bis vier Bund gewesen sein. Pro Bund hab ich ca. 10- 15 MAD gezahlt. Also entspricht dies einen Markt wert gegenüber Touristen in Marrakesch von rund 40- 50 MAD – und reicht bei seltenem Konsum von Sheba von maximal einmal pro Monat, sicherlich für mehrere Jahre. Ich glaube ist das Wermutkraut erst mal getrocknet, ist der Aromaverfall ist im Gegensatz zur Marokkanischen Minze nicht so relevant

 

Weiterführende Informationen: Hier folgen weitere neurochemische, toxikologische sowie weitere medizinisch relevante Aspekte.

 

Sheba, Absinth, Wermut – natürliche Anti’s


 

sheba getrocknet _ small

Natürliche Anti’s

In Marokko wird Absinthtee zusammen mit grünem Tee und viel Zucker getrunken und quasi identisch zubereitet und serviert. Das in Marokko unter dem Namen Sheba (شيبة) gebräuchliche Kraut beziehungsweise gleichnamige Getränk, wird ist i.d.R. zum Beispiel in Marrakesch dass ganze Jahr über verkauft und kann bisher sehr einfach und ohne Probleme auch nach eingeführt werden. Manchmal wird einem auch ein Sheba- Tee serviert und somit vielleicht mit dem marokkanischem Minztee verwechselt. In kleinen Mengen dürfte der Sheba- Tee für gesunde Menschen gesundheitlich unbedenklich sein.

Sheba in Marokko mitnehmen und nach DACH einführen?

Stellt man es ins Wasser, mit etwas aber nicht zu viel Licht, kann es über Monate aufbewahrt werden und scheint sehr zäh zu sein. Ist es aber zu warm oder zu sonnig, stirbt das Wermutkraut auch schnell ab.

Sheba in Deutschland kaufen

Sheba kann man in typischen marokkanischen Länden kaufen. Diese sind vor allen Dingen in Nordrhein Westfalen verbreitet. Insbesondere in der Bahnhofsregion vom Bahnhof Düsseldorf, aber auch in Köln – und überall wo es Marokkaner und demzufolge marokkanische Läden (bis auf Berlin) gibt. Mit etwas Recherche eines entsprechenden Händlers, kann man sich das Sheba sicherlich auch zu einer Adresse schicken und den Betrag inkl. Porto vorab überweisen.

Kann auch herkömmliches Wermutkraut verwendet werden?

Ob man auch herkömmliches Wermutkraut verwenden kann, weiß ich nicht. Ich denke mal dass man schon auf Wermutkraut aus Marokko zurückgreifen sollte. Zur not sollte man beim Händler in Marokko eine Pflanze mit Wurzeln vorbestellen und dann einfach mit nach Deutschland nehmen und im Garten oder auf der Fensterbank kultivieren – oder als getrocknet mitnehmen. Für ein Bündel getrocknetes Sheba sollte nicht mehr als für Minze abgefragt werden.

Was kostet das Wermutkraut in DACH und Marokko?

Mehr als 10- 15 DHS für ein oder zwei Bund getrocknetes Sheba sind auf jeden Fall zu viel. Ich weiß dass diese Preise in Marrakesch aufgerufen werden, aber wenn man marokkanische Freunde oder Familie mit dem Kauf beauftragt, wird man für 50- 100 MAD sicherlich Sheba in ausreichender Menge bekommen. In Deutschland dürften für ein frisches Bündel zwischen 0,30- 50 Cent fällig werden – in Einzelfällen würde ich hier den Betrag auf maximal 1 EUR schätzen.

Wichtig ist auch, dass es möglichst frisch ist. Mehr als drei, vier Tage wird es meistens – meiner Meinung nach – nicht gelagert, weil es dann je älter es ist, schnell bitter wird.

In Marokko müsste der Preis für ein Bündel Sheba bei zwischen 2- und 5 MAD liegen, falls ich mich nicht täusche. Ein Bündel marokkanische Minze wird meist zwischen 2- und 5 MAD gehandelt, der Preis für Sheba ist i.d.R. identisch.

Desto älter das Wermutkraut ist, desto bitterer Geschmack. Getrocknetes Sheba kann konsumiert werden, ist aber evtl. etwas stärker und vor allen Dingen bitterer im Geschmack – hier sollte vermutlich nicht zu viel genommen werden. Außerdem wird das Shebakraut meines Wissens nach nicht so lange gekocht, da dieser dann schnell bitter wird.

Jedoch ist hier zu beachten, dass die Konzentration an grünem Tee oft stärker ist als bei dem normalen Marokkanischen Tee. Dies gilt sicherlich auch für den Zuckeranteil, wegen den starken Bitterstoffen.

Sheba und Alkohol/ THC

Trinkt nach dem man Sheba getrunken hat, Alkohol, scheint es die euphorisierende Wirkung vom Alkohol zu verstärken.

Auch kleine Mengen Alkohol wirken hier – nach eigener Wahrnehmung – wesentlich euphorisierender als ohne vorherigen Sheba Tee Konsum. Trinkt man jedoch einen marokkanischem Minz Tee – welcher auch euphorisierend wirkt – wird jedoch die „Partystimmung“ des Minztees im Gegensatz zur Wirkung vom Sheba unterbrochen, bis man soviel trinkt, dass die berauschende Wirkung vom Alkohol die vorherige Wirkung vom Marokkanischen Minztee überspielt und dominiert.

Seltsamerweise wird bei mir der Verlangen nach Bier und nach aussagen von Freunden der Drang zum THC/ Cannabis- Konsum, durch den Konsum der Marokkanischen Minze stark reduziert. Hier sehe ich noch großes Potential für die Behandlung von Cannabis- Abhängigkeit und vielleicht auch Alkoholkonsum. Ich vermute, dass hier ein Teil der suchtschwächende/ entwöhnende Wirkung der Marokkanischen Minze auf die „problemlösende, sich auf das wesentliche konzentrierende“ bis hin zur euphorischen Stimmung.

Auch der Sinn für Humor wird wie auch bei THC der Fall stark gesteigert. Wobei Marokkaner generell einen ausgeprägten Sinn für dafür haben, was in etwa die positiven Eigenschaften des (vor allen Dingen) Marokkanische Minze und Sheba betrifft. Besser kann ich die meiner Meinung nach einmalige Wirkung und damit das Phänomenen „Marokkanische Minze“ nicht besser beschreiben.

Negative Eigenschaften sind mir nicht bekannt. Jedoch sollte man die marokkanische Minze nicht zu spät trinken, um das Einschlafen zu erleichtern. Bei Müdigkeit wirkt die marokkanische Minze oft nur viel schwächer oder kaum. Hier muss man sich erst wieder erholen, um eine optimale Wirkung zu erzielen.

Der marokkanische Minztee ist demnach keine potente Droge wie Koffein, Alkohol oder THC. Ist man nicht ausgeschlafen, wird die Wirkung viel schwächer ausfallen.

Der Bezug zum THC ist nicht weit hergeholt, denn längere Zeit hat man eine Wechselwirkung mit den Rezeptoren, an denen die das THC andockt (endocannabinoide Rezeptoren) vermutet. Dies ist jedoch mittlerweile widerlegt. Zu der Zeit, als ich vor einiger Zeit intensiver zum Thema Wermut/ Absinth recherchiert habe, konnte ich feststellen, dass hier (ich vermute dass war Absinthin) eine Ähnliche Struktur wie THC besitzt. Denn schließlich hatte mich die Wirkung von Sheba/ Wermut an die Wirkung von THC erinnert.

Auf einer Website hatte ich vor einiger Zeit gelesen, dass das Thujon die Leber belastet und daher von einem Absinthtee in Kombination mit übermäßigem Alkohol abgeraten wird. Falls ihr hierzu Hinweise oder andere Quellen habt, bitte einfach einen Hinweis per Kommentar und ich werde dass in den Artikel einfügen.

Gesundheitliche Aspekte

Ab hier geht es um die mögliche toxische/ schädliche Wirkung von dem im Wermut enthaltenen Thujon, sowie weitere neurochemische/ pharmakologische Hintergründe. In allen Fällen sollte ein übermäßiger Konsum von Wermut/ Thujonen vermieden werden. Dennoch sind mir persönlich keine Zwischenfälle oder sonstige Komplikationen bzgl. dem Konsum von Sheba Tee bekannt. Weitere Informationen könnt ihr hier nachlesen.

The median lethal dose, or LD50, of alpha-thujone, the more active of the two isomers, in mice, is around 45 mg/kg, with 0% mortality rate at 30 mg/kg and 100% at 60 mg/kg.

https://en.wikipedia.org/wiki/Thujone#Pharmacology

Weiterlesen

Marokkanische Minze selbst abfüllen


Ich denke ich kann es so direkt sagen. Viele Marokkaner und Marokko- Fans, sind enttäuscht von Produkten die als Marokkanische Minze deklariert ist, aber an sich mit der Marokkanischen Minze aus Marokko zu tun hat.

Wie dem auch sei, eine Lösung könnte das importieren von Marokkanischer Minze aus der Wunsch Ursprungsregion in den Bayrischen Ort Abtswinder, wo die Abtswinder Abfüllstation steht.

Dort könnt ihr eure Minze vermischen, zerstückeln und in handelsübliche Verpackungen wie Teebeutel, Schlauchbeutel oder Dosen abfüllen. 🙂

Anscheinend werden auch Kleinstabfüllungen unterstützt, zum Preis kann ich nichts sagen – sicherlich wird das auch von anderen Firmen angeboten, vielleicht auch in Marokko.

Falls ihr damit Erfahrung habt, konkrete Preise oder besser Anbieter kennt – einfach die Info per Comment und ich ergänze diesen Artikel gerne.

Ich schätze mal, dass ganze lohnt sich so ab einem Volumen von 500 – 1.000 EUR Warenwert, dazu müsst ihr euch also zusammen tun oder das ganze kommerziell oder gemeinschaftlich aufziehen.

Viel Spaß bei der Eigenproduktion!

 

Zum Marokkanischen Minz- Tee von Abtswinder – deklariert als Kräutertee

Wer zur Zeit in Kaisers einkaufen war, konnte sich Marokkanische Minze von Kaisers kaufen, die dort von dem Produzenten www.abtswinder.de angeboten wird.

Ich selbst hab die Marokkanische Minze von Abtswinder noch nicht getestet, denke aber dass das die herkömmliche Qualität von Kräutertees in Deutschland ist, die als Marokkanischer Minze deklariert werden, in vielen Fällen aber nicht wirklich viel mit Marokko zu tun haben – und weder von der Pflanze, vom Geschmack oder Ursprungsort mit dem Minztee bzw. der Minze aus Marokko in Verbindung stehen.

Es gibt leider nur sehr wenige Firmen und Produzenten, die in diesem Gebiet eine sehr gute Arbeit leisten und sich sehr hohe Ansprüche setzen und die Produkte eben auch für Marokkaner und Marokko- Fans herstellen.

Marokkanische Minze aus dem Süden Marokkos

Zu nennen ist hier etwa Sultan mit Menthe a la Marrakesch. Und ja – wir mögen die Minze aus dem Süden wie Marrakesch oder Agadir am meisten, ich glaube dazu bekennen sich alle Marokkanische Minze Fans, ansonsten gerne Info per Comment.

Marokkanische Minze im Supermarkt/ Kaisers


Ich war sehr erstaunt, als ich heute im Kaisers direkt am Hackischen Markt Marokkanische Minze mit dem Ursprung Marokko gefunden habe. Zuvor war die Minze meist aus Israel.

Ich hoffe dass es sich nicht um eine Saisonalität handelt und dass Kaisers deutschlandweit und dauerhaft einführen wird.

Marokkanische Minze Kaisers Berlin (1)

Vielen Dank Kaiser’s Tengelman!

Menthe à la Marrakech – Thé Vert – Marokkanische Minze aus Marrakech – Sultan


Kauft euch „Menthe à la Marrakech“ der Qualitätsmarke Sultan, insofern ihr auf einfacher Weise Marokkanische Minze im Ausland/ Deutschland genießen möchtet.

Den leckeren Tee bekommt ihr in Marokkanischen Läden für weniger als 10 DH.

the_de_marrakech_sultan

SULTAN HOPISTALITÉ DU MAROC MARRAKECH – THÉ VERT À LA MENTHE ET SAUGE

 

So wird’s gemacht:

Der Tee ist bereits mit original Marokkanischer Minze und ein bisschen Salbei sowie grünen Tee gemischt, sodass man den Tee nur noch in kleinen Mengen zusammen mit Zucker in einem Topf aufkochen muss. Sobald der Tee aufkocht und nach oben steigt, kurz bevor das Wasser zu kochen beginnt, den Tee vom Herd nehmen etwas abkühle lassen und fertig.

Bei einem kleinen bis mittleren Topf Tee verwende ich etwa 10 – 15 Stk. Zucker. Auch habe ich das Gefühl, dass der Tee am besten wird, wenn man ihn direkt auf einem Gasherd bei kleinerer bis mittlerer Flamme zum aufkochen bringt.

Da der Tee recht stark ist benötigt ihr relativ wenig von diesem Tee, sodass ihr selbst bei viel Tee konsum vielleicht gerade mal eine Packung pro Monat verbrauchen werdet. Auch habe ich gute Erfahrung gemacht, noch zusätzlich getrocknete original Marokkanische Minze die ich direkt in Marokko getrocknet und mitgenommen hatte bei zu fügen.

Falls möglich könnt ihr natürlich auch noch frische Marokkanische Minze, etwa aus Eigenanbau verwenden.

Falls ihr noch bessere Tipps und Tricks habt, bitte einfach kurzes Kommentar. Gerne auch Quellen, wo man diesen etwa in D/A/CH erwerben kann.

 

The de Marrakech (Sultan) erwerben:

Straßburg/ Strassbourg:

http://www.prointerdistribution.com/product.php?id_product=1348

Amsterdam:

In ausgewählten Shops in der Nähe von Amsterdam West (Mercatoplain). Die genaue Adresse folgt in Kürze.

USA (Online Shop):

http://teaexcellence.com/morocco.html

Marokkanische Minze von Eilles (Qualitätslabel für hochwertigen Tee)


Heute hab ich mal die Marokkanische Minze von Eilles getestet. Eilles ist eine langjährige Teemarke im Edelsegment, wird daher gerne in Hotels verwendet.

Marokkanische Minze - Eilles Tee Qualität

Hier geht’s zur Bestellung auf Amazon.

 

Meine Meinung:

Edelmarke hin oder her, wichtig ist dass die Qualität stimmt und wer Marokkanische Minze Kenner ist, der weiß dass nur echte Marokkanische Minze echte Marokkanische Minze ist und am besten auch aus dem Süden Marokkos kommt. Dass stelle ich mal schnell klar.

Am Ende geht es ja schließlich um den Marokkanischen Tee und um nichts anderes, gerne würde ich schreiben, dass es nicht einfacher wäre, als über die obige Packung alle Mühen an echte Marokkanische Minze zu kommen, ich denke dass das aber nicht wirklich stimmt.

Mittlerweile frage ich mich auch, wieso es so schwer ist, an wirklich gute Qualität zu kommen.

Als Maßstab nehme ich Minze die ich noch frisch oder getrocknet selbst importiert habe und bisher kommt tatsächlich bis auf folgende Teebeutel von Sultan (Hospitalité de Tiznit: Thé vert à la menthe), nichts an die Qualität der direkt importierten Marokkanischen Minze heran.

Anderer Meinung, Tipps und Tricks? Dann einfach kurzes Kommentar und stelle das gerne richtig.

 

Meinung anderer Nutzer:

 

Hinweis: Vorsicht, die edle Verpackung ist nicht im zweier Set für 7,90 € (EUR 3,95 / 100 g) enthalten.

Nutzer schreiben auf Amazon:

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich

3.0 von 5 Sternen Nanaminze für mich ein HIT ;o) 30. August 2011

Von Magic Nelly TOP 500 REZENSENT

Von Amazon bestätigter Kauf
Sehr lecker die Nana Minze – vergleichbar mit einem Pfefferminztee und doch viel aromatischer und würziger. Minziger eben 😉 Bei diesem Angebot gibts allerdings Punktabzug, da nicht klar deklariert, dass die Lieferung NICHT in diesem hübschen Döschen erfolgt sondern einfach abgepackt im Tütchen 😦

Daher nur 3 Sterne. Der Tee selbst übertrifft die 5 Sterne haushoch 😉
Vielleicht auch ein bisschen besser recherchieren als wir – ist in gleicher Qualität durchaus günstiger zu
erwerben.

4.0 von 5 Sternen guter Geschmack – Verpackung nicht wie abgebildet 17. April 2012

Von U. Kossack
Von Amazon bestätigter Kauf

Es geht ja um das Produkt, nicht um die Verpackung… trotzdem:
der Tee ist empfehlenswert – sehr minzig – sehr frisch, die Qualität ist keineswegs enttäuschend.
Leider wurde der Tee in Tüten geliefert und nicht, wie abgebildet, in diesem ansprechenden Behälter.

5.0 von 5 Sternen Super Geschmack 28. Dezember 2011

Von Annette Völk
Von Amazon bestätigter Kauf

Dieser Tee hat einen super leckeren frischen Geschmack.
Wenn man ihn gesüßt trinkt reguliert er auch die Verdauung.
Er ist gut verträglich. Im Sommer sehr erfrischend.

Marokkanische Minze als Teebeutel (Sultan: Hospitalité de Tiznit: Thé vert à la menthe)


Marokkanischer Minztee zum aufgießen

Wer auf der Suche nach Teebeutel mit marokkanischen Minz-Tee ist, also grüner Tee mit Marokkanischer Minze wie er traditionell in Marokko oder Algerien getrunken wird, ist sicherlich schon auf die Angebote der großen Discounter gestoßen. Wird aber vermutlich ebenso realisiert haben, dass dieser Tee nicht ganz so gut schmeckt wie der original Tee in Marokko bzw. nach marokkanischer Art.

Hospitalite de Tiznit: Thé vert à la menthe - Front Hospitalite de Tiznit: Thé vert à la menthe - Back

Bild: „Hospitalité de Tiznit: Thé vert à la menthe“ der Marke Sultan

Ich dachte mir eigentlich schon, dass man für einen guten Marokkanischen Tee auch zwingend frische Minze benötigt. Bis ich eines Tages tatsächlich Marokkanischen Minz-Tee als Teebeutel probiert habe und zwar den von Sultan (dem größte Hersteller Marokkos mit mehr als 50 Millionen verkauften Tee-Paketen pro Jahr [1]).

Wer also auf der Suche nach diesem Tee in guter Qualität ist – abgepackt in Teebeuteln z.B. für zwischendurch auf der Arbeit – sollte also mal bei Gelegenheit den Sultan Tee probieren. Leider hatte ich  die Teebeutel in einem kleinen Geschäft in Amsterdam, Mercatoplein, gekauft und ihn bis heute nicht mehr wiedergefunden.

Ein kleiner Online Shop aus Frankreich (mit hohen Portokosten von rund 13€) bietet jedoch an, genau diesen Tee auch online zu erwerben.

Wer also nicht das Standard Angebot von Teekanne, Kings Crown (by Rossmann), Pickwick (Niederlanden) wahrnehmen möchte, der kann hier die Edelmarke aus Marokko direkt bestellen – und ja, natürlich schmeckt der sehr gut!

 

Quellen

http://www.souk-online.com/en/epicerie-alimentation/the-vert-a-la-menthe.html

http://www.francois-nature.com/produit-naturel-the-hospitalite-de-tiznit-sultan,2896,360.html

 

Alternativ möglicherweise auch hier (scheinbar in erster Linie für den Großhandel):

http://www.soleda-negoce.com/php/fr/article.php?idca=1412

 

Ich selbst bin auf dieses Produkt durch einen Marokkanischen Gemischtwarenladen in Amsterdam aufmerksam geworden, meine aber die Verpackung auch schon in Marokko gesehen zu haben.

 

Kommentare und Tipps erwünscht

Wer noch andere Quellen oder Sorten kennt, bitte kurze Info als Kommentar und ich füge den Tipp gerne noch nachträglich ein. Mir geht es in erster Linie die Marokkanische- Tee Community in Detuschland, Österreich und Schweiz zu stärken.